• -Neues aus den Flotten-
  • car2go, Flixbus, Flinkster, wegfinder, Coup, MatchRiderGO, London.

    car2go elektrifiziert: Nachdem DriveNow mehr Elektromobilität nach Hamburg bringen will (wir berichteten), wagt auch car2go den Schritt. Daimler verspricht der Hansestadt dort bis Ende 2019 die Hälfte seiner Carsharing-Flotte auf E-Fahrzeuge umzustellen. Derzeit sind rund 800 car2go in Hamburg unterwegs – keins davon mit Elektroantrieb.
    nahverkehrhamburg.de; ecomento.tv

    Flixbus schluckt Hellö: Flixbus übernimmt das Fernbus-Geschäft der ÖBB und will die Hellö-Linien ab August in das eigene europaweite Netzwerk integrieren. Details zur Übernahme sind nicht bekannt. Flixbus ist bereits seit drei Jahren in Österreich aktiv und mit Abstand der größte Fernbusanbieter in Europa.
    handelsblatt.com; blick.ch

    Onlineprüfung: Neue Flinkster-Kunden können ihren Führerschein jetzt online prüfen lassen. Per Video-Telefonat kann ein Mitarbeiter den Führerschein so direkt verifizieren und mit dem Kunden sprechen. Die Verbindung ist verschlüsselt und TÜV-geprüft. Bisher mussten Neukunden ihren Führerschein in einem DB-Kundencenter vorlegen.
    pressrelations.de

    Erweitertes Angebot: Über die App wegfinder können ab sofort auch ÖBB-Tickets sowie Tickets für den City Airport Train CAT gebucht werden. Auch Uber kann über die Mobilitäts-App gebucht werden. Wegfinder ist ein Angebot von iMobility, ein Start-Up der ÖBB und Speedinvest (wir berichteten).
    vienna.at

    Coup de Paris: Das Roller-Sharing-Angebot von Bosch soll im Sommer auch in Paris auf die Straße kommen. Insgesamt 600 eScooter werden dort demnächst unterwegs sein. Das Angebot ist erst im vergangenen Jahr in Berlin gestartet.
    auto-reporter.net

    -Newcomer der Woche-

    Mit der App MatchRiderGO können ab sofort Mitfahrgelegenheiten zwischen Stuttgart und Tübingen gebucht werden. Der Kilometer kostet pauschal 15 Cent und Mitfahrer können bei der Buchung ihre Ein- und Aussteigepunkte an sogenannten MatchPoints festlegen.
    Infos per Mail; matchridergo.de

    In London kann ab sofort im ÖPNV mit dem Handy gezahlt werden. Das kontaktlose Bezahlsystem Samsung Pay ist vergangene Woche auf dem britischen Markt gestartet und mit der sogenannten Transport-Card-Funktion können Kunden mobile Tickets erwerben.
    zughalt.de

  • -Zahl der Woche-
  • Shared Mobility ist eine vollwertige Alternative.

    Jeder 3. sieht geteilte Mobilität als „vollwertige Alternative“ zum eigenen Fahrzeug. In Deutschland sogar jeder 2. Das geht aus dem Report „Beyond the Car” im Rahmen der internationalen Cars Online-Studie von Capgemini hervor. Kein Wunder, dass OEMs trotz steigender Absatzzahlen auf den neuen Mobilitätstrend reagieren müssen.
    wiwo.de

  • -Erforscht & Geprüft-
  • Open-Data, Berlin, Schweiz, Bikesharing.

    Open-Data im Nahverkehr: Die Nahverkehrsverbünde Stuttgart, Hamburg, München, Rhein-Main und Rhein-Ruhr wollen noch in diesem Jahr ihre Verkehrsdaten über eine gemeinsame Open-Data-Plattform öffentlich und maschinenlesbar machen. Fahrplan- und Pünktlichkeitsauskünfte können Kunden so über Google Maps, moovel, Qixxit oder andere Mobilitäts-Apps zur Verfügung gestellt werden.
    stuttgarter-zeitung.de

    Mobilität in Berlin: Im Berliner Bezirk Charlottenburg will man ab Sommer reservierte Stellplätze für Carsharing-Fahrzeuge ausweisen, damit diese nie weit vom Nutzer entfernt stehen und letzterer einfacher auf das eigene Auto verzichten kann. Bereits seit Sommer 2016 erprobt man dort im Rahmen des Projektes „Neue Mobilität“ den Stadtverkehr von morgen.
    berliner-woche.de

    Mobilität in der Schweiz: Laut einer Mikrozensus-Studie des Bundes findet Carsharing wenig Befürworter in der Schweiz. Für rund 65 Prozent bleibt das Auto das wichtigste Verkehrsmittel und bei 90 Prozent der Fahrten zur Arbeit sitzt der Fahrer allein im Fahrzeug. Eine Umfrage des Vergleichsdienst Comparis zeigt allerdings, das rund 58 Prozent der Städter sich vorstellen können komplett auf geteilte Mobilität umzusteigen.
    nzz.ch; nzz.ch (Mikrozensus-Studie)

    Stellflächen: Um die Bikesharing-Flut in den Griff zu bekommen, wollen zwei Bezirke in Beijing gekennzeichnete Flächen ausweisen, auf denen die Leihräder abgestellt werden dürfen. Stellt ein Nutzer das Rad außerhalb des Stellplatzes ab, kann er das Rad nicht abschließen und muss weiter zahlen.
    german.china.org.cn

  • Unsortiert
  • Mikael Colville-Andersen.

    “Der Homo sapiens will einfach nur schnell von A nach B kommen. Die einzige Lösung ist also, das Fahrrad zu einem wettbewerbsfähigen Transportmittel zu machen.”

    Mikael Colville-Andersen, Gründer der Design Company Copenhagenize, will den Fahrradverkehr in Städten weltweit ausbauen und alle, die Fahrrad fahren könnten, vom Drahtesel überzeugen. Gute Radwege und ein funktionierender ÖPNV seien der Schlüssel zum Erfolg.
    greencity-magazin.de

  • -Tipps & Service-
  • MOIA, Uber, Deutsche Bahn.

    Videotipp: MOIA hat sich die Hilfe von 20 potentiellen Nutzern geholt, um an seinem Shared-Mobility-Angebot zu feilen. Einen kleinen Einblick in Kundenwünsche, App und Fahrzeug gibt es im Video.
    youtube.com

    Lesetipp I: Uber hat in Ägypten eine kleine Revolution gestartet, denn neuerdings sitzen auch Frauen am Steuer. Da im Gegensatz zum Taxi das Autos per App gerufen und die Daten für jede Fahrt aufgezeichnet werden, bleibt kein Nutzer anonym. Für die Fahrerinnen bedeutet das u.a. Sicherheit vor Belästigung.
    volksstimme.de

    Lesetipp II: Die Deutsche Bahn stellt Hobby-Imkern bundesweit 420 ungenutzte Flächen, wie z.B. stillgelegte Gleise, bereit, um dort Bienenkästen aufzustellen. Mit dem Projekt „Bienen bei der Bahn“ will man sich nicht selbst Honig ums Maul schmieren, sondern die Artenvielfalt in Deutschland unterstützen.
    tagesspiegel.de; deutschebahn.com

  • -Sharing is caring-
  • Anpfiff.

    Miami soll ein ganz besonderes Fußballstadion bekommen. Das geplante David-Beckham-Stadium soll ganz ohne Parkplatz auskommen. Fans sollen statt mit dem eigenen Fahrzeug lieber mit dem ÖPNV, Wassertaxi oder Ridesharing-Diensten anreisen. Tolle Idee!
    miamiherald.com